Offen für Diversität – Schlüssel zu einer offenen Gesellschaft. Das zweite LeNa Handbuch

LeNa Handbuch

Mit die­sem zwei­ten Hand­buch haben wir meh­re­re Ebe­nen der ler­nen­den Reflek­ti­on ein­ge­fan­gen: der ange­bo­te­ne Coa­ching-Pro­­zess für die bereits zer­ti­fi­zier­ten IKÖ-Pro­mo­tor*in­nen vom Jahr 2018 wird skiz­ziert, Ge­lin­gens­fak­to­ren vor­ge­stellt. Erst­mals kom­men Teil­neh­men­de aus dem nun zwei­jäh­ri­gen Qua­li­fi­ka­ti­ons-Modell sel­ber zu Wort und berich­ten über ihre Erfah­run­gen.

Das Pro­jekt LeNa – Leben­di­ge Nach­bar­schaf­ten der Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin hat sich mit allen Aspek­ten der Viel­falt von Men­schen beschäf­tigt und bie­tet seit nun zwei Jah­ren Denk- und Lern­räu­me an, um Diver­si­tät in all ihren aktu­el­len Aus­prä­gun­gen, Mehr­fach­di­men­sio­nen und Vari­an­ten als Aus­gangs­punkt von Öff­nungs­pro­zes­sen in zivil­ge­sell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen zu unter­stüt­zen.

Ins­be­son­de­re gilt unser Augen­merk der per­sön­li­chen Reflek­ti­on von Umset­zungs­auf­ga­ben und -abläu­fen, sowie dem insti­tu­tio­nel­len Dis­kurs aller Beschäf­tig­ten. Ziel ist es, die von Aus­gren­zung Betrof­fe­nen zu betei­lig­ten und zu Akteur*in­nen wer­den zu las­sen.

Hier gleich ➟ online lesen

… und gedruckt gibt es das Hand­buch in der Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin beim LeNa-Pro­jekt: Bit­te email sen­den an ➟ ibrahimova(at)freiwillig.info oder hier als ➟ pdf (1,7 MB).

LeNa | Ver­öf­fent­li­chun­gen
aktua­li­siert 13.04.2020

 

Print Friendly, PDF & Email